NEWS

Sachsenmeisterschaft U18 am 27.03.2022

Am 27.03.2022 (Sonntags) fand unsere Sachsenmeisterschaft der U18 statt. Nach kurzfristigem Hallentausch und Zeitumstellung haben es trotzdem alle geschafft, pünktlich und motiviert zum Spieltag zu kommen.

Unser erstes Spiel spielten wir gegen Lok Engelsdorf, wo wir leider den ersten Satz knapp mit 23:25 verloren. Doch wir ließen uns nicht unterkriegen und erspielten uns den 2. Satz mit 25:11 und den 3. Satz mit 15:4.

Nach einer Teambesprechung an der frischen Luft ging es direkt weiter zum 2. Spiel gegen den Chemnitzer VV, wo wir den ersten Satz nur knapp 25:23 gewannen. Den zweiten Satz erkämpfte sich der Chemnitzer VV mit einer starken Leistung und einem Endstand von 25:17 gegen uns. Es musste also auch in diesem Spiel ein Entscheidungssatz gespielt werden. Diesen erspielten wir uns mit einer starken Aufschlags- und Annahmeleistung. Am Ende gingen wir mit einem Stand von 15:6 als Sieger hervor.

Nach einer kurzen Pause mussten wir unser letztes Gruppenspiel bestreiten. Es sollte gegen den MSV Bautzen 04 gehen. Mit der Sicherheit, dass wir uns durch die vorangegangenen Siege bereits für das Halbfinale qualifiziert hatten, konnten wir selbstbewusst und angstbefreit aufspielen, was sich in einem 2:0 auszahlte. Aber auch der MSV Bautzen 04 kämpfte im 2. Satz stark. (14:25, 23:25).

Somit qualifizierten wir uns für das Halbfinale gegen SV Chemnitz Harthau. Die Anspannung war hoch, jeder wollte ins Finale. Alle haben gekämpft und unser Teamgeist zahlte sich aus. Wir gewannen beide Sätze (25:22, 25:18) und der Finaleinzug war gesichert.

Nach 4 anstrengenden Spielen, hoher Anspannung und Motivation, ging es für uns direkt ins Finale gegen den TSG KW Boxberg Weißwasser. „Das ist unser Spiel“ sagten wir uns vorher und es wurde ordentlich Stimmung gemacht. Jeder kämpfte, doch Boxberg Weißwasser gewann knapp mit 25:20. Selbst im 2. Satz lag es an 2 Punkten Unterschied: Der TSG KW Boxberg Weißwasser gewann verdient das Endfinale mit 25:23.

Trotz vieler Eigenfehler sind wir sehr stolz über die Silbermedaille, aber noch mehr darüber, wie gut unser Teamzusammenhalt ist und wie stark wir uns gegenseitig unterstützen konnten. An diesem Spieltag haben wir alle gemerkt, wie wichtig uns die Harmonie in unserem Team ist uns das wir alle gemeinsam verlieren oder gewinnen, egal wer auf dem Feld spielt. Wir haben gekämpft und uns den Titel „Vize-Sachsenmeister“ verdient.

Eure Eli

 
Bezirksmeisterschaft U18 am 13.03.2022

Am Sonntag dem 13.03 fand der zweite Spieltag der Bezirksmeisterschaften in der U18 statt.
Nachdem wir schon geglaubt hatte, dass der Turniertag wegen keiner Halle nicht stattfinden könnte freuten sich alle umso mehr, dass man doch noch eine Sporthalle fand um spielen zu können.
Nachdem wir am ersten Spieltag die Spiele gegen Post SV 2 und Freital gewonnen hatten, wollten wir nun auch noch die anderen fünf Mannschaften schlagen. Es wurden zwei Gewinnsätze gespielt und bei der Punktzahl von 5:5 begonnen.
Unser Team startete mit dem Spiel gegen Grün-Weiß Coschütz. Trotz Schwierigkeiten zu Beginn siegten wir zuletzt klar mit 2:0. Auch das die nächsten beiden Spiele gegen SV Meißen und das bis dahin ungeschlagene Team Motor Mickten gewannen wir mit 2:0. Gegen SV Lok Nossen blieben wir wie gegen die anderen Teams ungeschlagen.
Zuletzt kam es dann zu einem inoffiziellem Finale gegen Post, die bis dahin genau wie wir kein Spiel verloren hatten. Post spielte von Anfang an sehr stark und gewann verdient den ersten Satz mit 20:25. Doch mit einer starken Teamleistung kämpften wir uns im zweiten Satz zurück und gewannen diesen. Somit kam es zum entscheidenden dritten Satz. Wir starteten gut in den Satz und auch wenn Post sich noch mal zurück kämpfte konnten wir den Satz mit 15:12 holen und uns ausgelassen über den Sieg freuen. Somit wurden wir Bezirksmeister der U18 und dürfen zur Sachsenmeisterschaft fahren.

Eure Svenja
Bezirksliga (SSR) am 06.03.2022

Heute hatten wir, der Dresdner SSV 3, zwei Spiele in der Bezirksliga. Unsere Gegner waren der VC Dresden und der VSV BW Freital. Im ersten Spiel (gegen den VC Dresden) war die Stimmung sowohl außerhalb, als auch im Feld durch sehr viele unnötige Eigenfehler sehr schnell gesunken. Somit haben wir 3:0 verloren. Doch die negative Stimmung lies im zweiten Spiel gegen Freital nach. Mit diesem Teamgeist konnten wir uns ein Sieg holen. Jedoch vergessen wir nicht unsere Fehler und ruhen uns nicht auf dem Sieg aus. Wir versuchen uns weiterhin durch intensives Training zu verbessern um diesen Erfolg zu wiederholen.

Eure Pauli
Bezirksmeisterschaft U16 am 06.02.2022


Wir hatten unseren zweiten Spieltag der Bezirksliga. Normalerweise hätten wir nur die Kreuzspiele und das Finale spiele sollen aber der erste Spieltag hat nicht gezählt, es wurde alles auf null gesetzt. Wir mussten die Vorrunde nochmal spielen. Wir haben die Spiele bei 5 Punkten angefangen und bis 25 gespielt. In der Vorrunde haben wir gegen MoMi, Nossen und Meißen gespielt und gewonnen. Gegen Meißen haben wir im ersten Satz nur knapp gewonnen.

Dann kamen die Kreuzspiele (Halbfinale). Wir haben gegen Dips gespielt. Dips war nicht schlecht wir haben am Anfang hinten gelegen aber dann aufgeholt und das Spiel umgedreht. Beide Sätze waren gut und aufregend aber am Ende war wir die Sieger und zogen ins Finale ein.

Im Finale standen wir Post gegenüber. Post ist ein starker Gegner. Wir haben am Anfang wieder hinten gelegen mit 6 Punkten und haben dann trotzdem aufgeholt. Im ersten Satz war es echt super spannend aber wir haben es dann doch noch geschafft. Der zweite Satz war besser auch wenn wir am Anfang wieder hinten lagen. Wir drehten das Spiel und gewannen das Finale 2:0. Leider wurde unsere Freude durch die Verletzung einer Spielerin unseres Finalgegners getrübt. Wir wünschen ihr alle an dieser Stelle gute Besserung!

Als wir am Morgen in die Halle kamen war unser Ziel der erste Platz und dieses Ziel haben wir mit großem Kampfgeist erreicht.

Alle Spiele der Meisterschaft könnt ihr unter folgendem Link abrufen: Bezirksmeisterschaft Dresden 2022

Von Lea

U13 am 06.02.2022 – Nächste Fortschritte zu sehen
Für unsere Mädchen der U13 ging es heute zum 2. Spieltag der Bezirksmeisterschaft Dresden. Mit drei Teams vertreten, konnten sie heute wieder viel Spielpraxis sammeln und ihr erlerntes aus dem Training anwenden. Für unser Team Dresdner SSV I war es heute ein ausgeglichener Sonntag. Die Mädchen um Trainerin Katja konnten zwei Spiele 2:1 gewinnen und haben auch zwei Spiele knapp 2:1 verloren. Am letzten Spieltag am 13. März 2022 geht das dann immer noch um die Plätze 1 bis 6 für unsere erste Mannschaft. Auch für unsere Teams Dresdner SSV II und Dresdner SSV III war es ganz erfolgreich Sonntag. Beide Mannschaften spielten heute und spielen am 13. März 2022 um die Plätze 7 bis 10. Unsere zweite Mannschaft um Trainerin Elli konnte heute alle drei Spiele gewinnen. Für unsere jüngsten des Teams Dresdner SSV III auf dem Spielfeld war es heute ebenfalls ein erfolgreicher Spieltag. Es wurde von den drei Spielen eins gewonnen und auch in den ersten beiden Spielen waren sie nicht Chancenlos. Es war wieder schön zu sehen, wie mutig unsere Mädchen von Spiel zu Spiel geworden sind und sich immer mehr zugetraut haben. So kann es dann die nächsten Wochen weitergehen und hoffentlich am letzten Spieltag in Dippoldiswalde fortgesetzt werden.

Wir möchten uns auch beim Ausrichter SV Motor Mickten um Steve Franke bedanke für die Ausrichtung des 2. Spieltags.
Bezirksliga (SSR)

Dieses Wochenende hatten wir, der DSSV 3, ein weiteres Spiel in der Bezirksliga. Wir trafen auf die Damen des Königsteiner VG 1 und starteten motiviert in den ersten Satz. Leider verloren wir im weiteren Verlauf mehrere Punkte, womit der Satz an die Gegner ging.
Im zweiten Satz lief es für uns besser, wir waren motiviert und die Stimmung war gut. Allerdings ließ das gegen Ende des Satzes wieder nach und wir mussten auch diesen abgeben.
Nachdem wir auch den dritten Satz verloren, mussten wir uns 3:0 gegen die Königsteiner geschlagen geben.
Unser Ziel ist es, in den nächsten Spielen mutiger zu sein und durchgängig motiviert zu bleiben, damit wir uns das nächste Mal vielleicht über einen Sieg freuen können.

ZWEIMAL SILBER FÜR UNSERE AUSWAHLMANNSCHAFTEN U16 WEIBLICH UND U17 MÄNNLICH BEIM BUNDESPOKAL SÜD 2021 IN KONSTANZ





Im Finale verliert die männliche Landesauswahl gegen das Team aus Württemberg und unsere weibliche Auswahl gegen Hessen. Dennoch ist der SSVB mit den beiden Vize-Titeln bester Landesverband bei diesem Turnier. In das jeweilige Dream-Team des Turniers wurden durch die Nachwuchsbundestrainer des DVV Johanna Mothes, Charlotte Kittelmann und Teresa Ziegenbalg sowie Arthur Wehner und Benjamin Kirsch berufen. Wir gratulieren allen Spielerinnen und Spielern sowie dem gesamten Trainer-/Betreuerteam ganz herzlich zu den gezeigten Leistungen. Ihr habt die sächsische Volleyballfamilie würdig vertreten und wir können stolz auf euch sein. Vielen herzlichen Dank an alle Eltern und Familien, welche den Landesverband in der Vorbereitung tatkräftig unterstützt haben und den vielen sächsischen Fans im weit entfernten Konstanz. Ebenfalls möchte sich der Sächsische Sportverband Volleyball e.V. bei den jeweiligen Heimatvereinen sowie Stützpunkten der Spielerinnen und Spieler für die qualitativ hochwertige Ausbildung bedanken. Nur gemeinsam sind solche Erfolge möglich. Dieses, vom USC Konstanz hervorragend ausgerichtete, Turnier in diesen immernoch turbulenten Zeiten hat Lust auf mehr gemacht.



weibliche Auswahl: Florentine Rosemann, Charlotte Kittelmann, Nadine Tielmann, Teresa Ziegenbalg, Sally Marong, Anni Tändler, Zofia Sykut und Helena Stumph (alle Dresdner SC 1898), Joey-Äna Rudert und Johanna Mothes (beide Dresdner SSV) sowie Paula Kipping und Salome Seidel (beide SV Lok Engelsdorf)

männliche Auswahl: Joschua Junghans, Paul Bornemann, Lennart Petzold, Niclas Jeske, Louis Thielow und Bela Wiese (alle L.E. Volleys), Arthur Wehner, Luca Jendrics, Benjamin Kirsch, Luis Dömeland und Nikolas Söhnel (alle VC Dresden) sowie Felix Zimmer (VSV Fortuna Göltzschtal).

Den Betreuerstab um die beiden Landestrainer Jens Neudeck (weiblich) und Ronald Hampe (männlich) komplettierten Pascal Berger (Co-Trainer weiblich), Andreas Rother (Physiotherapeut weiblich), Tim Erdmann (Co-Trainer männlich), Anika Schlicke (Physiotherapeutin männlich), Marcell Pohl (Scout), Isabell Murrmann (Teammanagerin) und Sebastian Resch (Delegationsleiter) sowie Rolf Arnold (Co-Trainer männlich in der Vorbereitung).

Die detaillierten Ergebnisse usw. findet ihr auf der Homepage des Veranstalters.


Bezirksliga (SSR)

Heute hatten wir, der Dresdner SSV 3, unser zweites Spiel in der Bezirksliga. Unsere Gegner waren der SV Lok Nossen und der VSV BW Freital. Wir verloren beide Spiele jeweils 3:0, obwohl der Anfang in beiden Spielen Besseres hoffen ließ. Zahlreiche Eigenfehler führten leider dazu, dass wir keinen Satz für uns entscheiden konnten. Dennoch können wir eine Menge lehrreiche Erfahrungen aus diesen Spielpartien mitnehmen. Wir haben uns vorgenommen unsere Fehler durch intensives Training zu bearbeiten, um sie in den nächsten Spielpartien nicht zu wiederholen. Wir sind uns sicher, dass wir uns dann bei den nächsten Bezirksligaspielen auch über mehr Erfolge freuen können.

Eure Elsa
Neue Nachwuchswebsite
Hallo,
endlich ist es soweit. Um die Kommunikationsstruktur und das Wissen über unsere Tätigkeiten im Jugendbereich besser für alle zugänglich zu machen, ist die neue Website nun endlich fertig!