NEWS

DSSV ist Bezirksmeister U20 


Am 13. November fand die Bezirksmeisterschaft U 20 statt. Wir starteten alle mit müden Augen und frierenden Händen in den Tag. Durch eine kleine Verzögerung mit der Schlüsselübergabe standen wir nämlich einige Minuten in der Kälte. Als dieses Problem endlich gelöst war und wir alle in die Halle konnten, haben wir die Zeit, die uns noch zur Verfügung stand, für Team Building in Form von guter Musik und Motivationsreden genutzt. Das hat uns die nötige Energie gegeben für unser erstes Spiel. MoMi war unser erster Gegner. Wie immer hatten wir am Anfang Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen. Doch mit der Zeit wurden wir sicherer und spielten schlauer. Am Ende gewannen wir den ersten Satz mit 25:21. in den zweiten Satz starten wir mit Zuversicht. Auch hier schlichen sich wieder viele eigene Fehler rein, die den Satz spannend machen doch am Ende holten wir uns auch diesen Satz mit einem Punktestand von 25:18. nach einer kurzen Pause ging es dann auch gleich weiter. Der SG Großröhrsdorf stellte sich nun uns in den Weg. Die Fehler aus dem ersten Spiel wollten wir nicht wieder zulassen, doch bei uns lassen sich kleine eigen Fehler nicht vermeiden. Dich trotz alledem gewannen wir diesen Satz mit 25:13. Der zweite Satz lief relativ ähnlich, wir kämpfen uns durch und gewannen diesen Satz mit 25:12 für uns. Nun, das letzte Spiel, in der Pause vor dem Spiel haben wir uns noch mal besprochen, unsere Ziele aufgezählt und uns motiviert. Der Post SV Dresden war unser letzter Gegner. Noch ein letztes Spiel, das alles entscheidet. Wir waren aufgeregt, doch das sah man uns auf dem Feld nicht mehr an. Das war ein Satz der Spaß gemacht hat. Wir haben um jeden Ball gekämpft und keinen noch so schwerer Ball war für uns aussichtslos. Also holten wir uns diesen Satz mit 25:19. Der letzte Satz des Tages begann nicht so wie wir es gerne hätten. Auch hier ließen wir uns von Post in die Enge treiben, doch wir kennen uns. Wir kämpften uns wieder zurück und sorgen für eine Drucksituation auf der Seite von Post. Der letzte Satz war spannend doch auch diesen holten wir mit 25:22 und waren so nun erster in der Bezirksmeisterschaft U20.

Euer Sina

Nord-Cup 2022 U14 in Schwerin


11.11.: heute haben wir uns um 15:00 Uhr vor unserer Trainingshalle in Dresden getroffen. Wenig später sind wir dann auch losgefahren. Insgesamt sind wir 4 1/2 Stunden unterwegs gewesen. Nach einer kleinen Rast sind wir auch schon an unserer Unterkunft angekommen.
12.11.: heute ging es schon früh los. Wir haben uns fertiggemacht und sind nach dem Frühstück zur Halle gefahren. Dort gab es erst mal eine Begrüßung und dann gingen die Spiele schon los. Davor haben wir uns natürlich erwärmt- und auch Stabi blieb uns nicht erspart😉. Das erste Spiel haben wir gegen die Jungen von PRB Berlin verloren, aber wir waren nicht traurig, denn das Spiel hat Spaß gemacht. Auch die anderen 3 Spiele haben wir zwar verloren, ebenfalls geben Jungenteams SSC Junior Berlin, Schweriner SC in der Vorrunde und im Kreuzspiel dann gegen VC Greifswald. In den Spielen haben aber viele Erfahrungen gesammelt und wissen jetzt, woran wir im Training noch arbeiten müssen. Dass es keine leichte Vorrunde war, hat uns auch gezeigt, dass beide Berliner Teams im Halbfinale bzw. Finale standen.
13.11.: heute ging es um die Platzierungen. Da es gestern bei uns nicht so gut lief, spielten wir um die Platzierungen 13- 16. Das erste Spiel (Marzahner VC w) haben wir echt knapp verloren (2:1). Bei dem letzten Spiel (Schweriner SC 2 m) haben wir dann ebenfalls verloren, da wir uns dort viel zu viele Gedanken gemacht haben und es uns an Motivation fehlte. Letztendlich sind wir 16. Platz geworden. Trotzdem hat es super viel Spaß gemacht und wir sind auch als Team zusammengewachsen. Glückwunsch an die L.E. Volleys, die das Turnier verdient gewonnen haben und auch ein großes Dankeschön an den Ausrichter Schweriner SC.

Bericht von Lana, Matilde und Liesbeth.

2. Spieltag U18 Bezirksmeisterschaft 2022/23

Am 06.11 2022 fand unser 2 Spieltag der Bezirksmeisterschaften U18 statt.
Schon früh und zum Teil noch unausgeschlafen trafen wir uns um 8:15 Uhr vor der Halle. Nach der Eröffnung hatten wir erst einmal zwei Spiele Pause. Wir nutzten die Zeit um uns die Spiele der anderen anzusehen, Obst zu schneiden und uns auf das erste Spiel vorzubereiten.

Nach dem Einspielen ,startete gegen 11 Uhr unser Spiel gegen die erste Mannschaft des Grün Weiß Dresden Coschütz. Wir fanden zuerst schwer ins Spiel und erlaubten uns zu viele Eigenfehler. Im Laufe des Satzes steigerten wir unsere Leistung und gewannen den Satz am Ende mit 25:19.
Im zweiten Satz knüpften wir an unsere Leistung an und konnten uns einen Vorsprung erarbeiten. Doch das Satzende war nichts für schwache Nerven. Denn die Mädels aus Coschütz kämpften sich von 24:19 noch einmal auf 24:22 heran. Trotz des spannenden Endes ließen wir uns den Satz und das Spiel nicht mehr nehmen.

Nach dem Spiel hatten wir erst einmal Schiedsgericht. Danach ging es gegen SV Langwolmsdorf weiter. In diesem Spiel waren wir klar überlegen.
Den ersten Satz gewannen wir 25:9 und den zweiten mit 25:14. Wir schlugen in dem Spiel gut auf und konnten besonders die Mittelblocker gut einsetzen.
Nach dem Sieg freuten wir uns ausgiebig und sangen noch unser inoffizielles Maschaftslied „I Want It That Way“.

Mit den zwei Siegen sicherten wir uns den ersten Platz in unserer Gruppe und somit einen guten Ausgangspunkt für den nächsten Spieltag am 04.12.

Eure Svenja
1. Spieltag U18 Bezirksmeisterschaft 2022/23

Der erste Spieltag dieser Saison ist geschafft. Direkt stand der 1. Spieltag der Bezirksmeisterschaft U18 vor der Tür. Auf uns wartete die zweite Mannschaft des Post SV Dresden und TSV Seifersdorf. Mit etwas Verzögerung starteten wir in das Spiel gegen Post. Die Nervosität des ersten Spiels nach so langer Zeit war unserer Mannschaft anzusehen und so führten sinnlose Fehler zu einem schnellen Rückstand. Aber nach etlichen Minuten konnten wir uns fangen und fingen an unser Spiel zu spielen. Am Ende gewinnen wir den ersten Satz mit 25:18. In den zweiten Satz kamen wir deutlich besser rein und konnten die Nervosität ablegen. Mit mehr Ruhe und weniger Aufschlagsfehlern konnten wir auch diesen Satz 25:12 gewinnen und hatten somit unseren ersten Sieg in der Tasche. Nach 4 Spielen Pause standen wir wieder auf dem Feld, diesmal gegen Seifersdorf. Auch bei diesem ersten Satz schlichen sich unnötig Fehler ein und man konnte die Nervosität wieder spüren. Trotz alle dem gewinnen wir den ersten Satz mit 25:14. Mit einem deutlich besseren Start im Satz zwei konnten wir uns absetzten und früh die Führung übernehmen. Durch mehr Druck im Aufschlag schlichen sich auch hier immer mal wieder Fehler ein, aber die Führung gaben wir nicht mehr ab. Am Ende stand es wieder 25:14 und wir gewinnen auch dieses Spiel. Somit beenden wir den ersten Tag der diesjährigen Bezirksmeisterschaft U18 ohne Satzverlust und stehen in der Gruppentabelle auf Platz 2.

Eure Toni






Trainingslager mit der Landesauswahl Sachsen-Anhalt

Über das Wochenende vom 20.-22. Mai war der Jahrgang 08/09 der Landesauswahl von Sachsen-Anhalt in Dresden zu Besuch. Am Freitag Nachmittag begannen wir direkt die erste gemeinsame Trainingseinheit in der Halle, wo wir neben Annahmetraining auf einem Feld auch mehrere Freundschaftsspiele gegeneinander spielten.
Am Samstagmorgen starteten alle motiviert in die nächste Einheit, bei der auf einem Feld wieder 6:6 gespielt und auf den anderen Block und Verteidigung trainiert wurde. Nach einer entspannten Mittagspause, in der wir uns alle etwas besser kennenlernten, ging es weiter mit verschiedenen Spielformen und auch wieder mehreren Sätzen 6:6.


Am Sonntag beendeten wir das Trainingslager mit einem Beachturnier auf unserer Anlage und mussten danach leider die Landesauswahl verabschieden. Es war ein erfolgreiches Trainingswochenende und wir konnten alle viel voneinander lernen. Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Wiedersehen mit den Sachsen-Anhaltinern.




Sachsenmeisterschaft U18 am 27.03.2022

Am 27.03.2022 (Sonntags) fand unsere Sachsenmeisterschaft der U18 statt. Nach kurzfristigem Hallentausch und Zeitumstellung haben es trotzdem alle geschafft, pünktlich und motiviert zum Spieltag zu kommen.

Unser erstes Spiel spielten wir gegen Lok Engelsdorf, wo wir leider den ersten Satz knapp mit 23:25 verloren. Doch wir ließen uns nicht unterkriegen und erspielten uns den 2. Satz mit 25:11 und den 3. Satz mit 15:4.

Nach einer Teambesprechung an der frischen Luft ging es direkt weiter zum 2. Spiel gegen den Chemnitzer VV, wo wir den ersten Satz nur knapp 25:23 gewannen. Den zweiten Satz erkämpfte sich der Chemnitzer VV mit einer starken Leistung und einem Endstand von 25:17 gegen uns. Es musste also auch in diesem Spiel ein Entscheidungssatz gespielt werden. Diesen erspielten wir uns mit einer starken Aufschlags- und Annahmeleistung. Am Ende gingen wir mit einem Stand von 15:6 als Sieger hervor.

Nach einer kurzen Pause mussten wir unser letztes Gruppenspiel bestreiten. Es sollte gegen den MSV Bautzen 04 gehen. Mit der Sicherheit, dass wir uns durch die vorangegangenen Siege bereits für das Halbfinale qualifiziert hatten, konnten wir selbstbewusst und angstbefreit aufspielen, was sich in einem 2:0 auszahlte. Aber auch der MSV Bautzen 04 kämpfte im 2. Satz stark. (14:25, 23:25).

Somit qualifizierten wir uns für das Halbfinale gegen SV Chemnitz Harthau. Die Anspannung war hoch, jeder wollte ins Finale. Alle haben gekämpft und unser Teamgeist zahlte sich aus. Wir gewannen beide Sätze (25:22, 25:18) und der Finaleinzug war gesichert.

Nach 4 anstrengenden Spielen, hoher Anspannung und Motivation, ging es für uns direkt ins Finale gegen den TSG KW Boxberg Weißwasser. „Das ist unser Spiel“ sagten wir uns vorher und es wurde ordentlich Stimmung gemacht. Jeder kämpfte, doch Boxberg Weißwasser gewann knapp mit 25:20. Selbst im 2. Satz lag es an 2 Punkten Unterschied: Der TSG KW Boxberg Weißwasser gewann verdient das Endfinale mit 25:23.

Trotz vieler Eigenfehler sind wir sehr stolz über die Silbermedaille, aber noch mehr darüber, wie gut unser Teamzusammenhalt ist und wie stark wir uns gegenseitig unterstützen konnten. An diesem Spieltag haben wir alle gemerkt, wie wichtig uns die Harmonie in unserem Team ist uns das wir alle gemeinsam verlieren oder gewinnen, egal wer auf dem Feld spielt. Wir haben gekämpft und uns den Titel „Vize-Sachsenmeister“ verdient.

Eure Eli

 
Bezirksmeisterschaft U18 am 13.03.2022

Am Sonntag dem 13.03 fand der zweite Spieltag der Bezirksmeisterschaften in der U18 statt.
Nachdem wir schon geglaubt hatte, dass der Turniertag wegen keiner Halle nicht stattfinden könnte freuten sich alle umso mehr, dass man doch noch eine Sporthalle fand um spielen zu können.
Nachdem wir am ersten Spieltag die Spiele gegen Post SV 2 und Freital gewonnen hatten, wollten wir nun auch noch die anderen fünf Mannschaften schlagen. Es wurden zwei Gewinnsätze gespielt und bei der Punktzahl von 5:5 begonnen.
Unser Team startete mit dem Spiel gegen Grün-Weiß Coschütz. Trotz Schwierigkeiten zu Beginn siegten wir zuletzt klar mit 2:0. Auch das die nächsten beiden Spiele gegen SV Meißen und das bis dahin ungeschlagene Team Motor Mickten gewannen wir mit 2:0. Gegen SV Lok Nossen blieben wir wie gegen die anderen Teams ungeschlagen.
Zuletzt kam es dann zu einem inoffiziellem Finale gegen Post, die bis dahin genau wie wir kein Spiel verloren hatten. Post spielte von Anfang an sehr stark und gewann verdient den ersten Satz mit 20:25. Doch mit einer starken Teamleistung kämpften wir uns im zweiten Satz zurück und gewannen diesen. Somit kam es zum entscheidenden dritten Satz. Wir starteten gut in den Satz und auch wenn Post sich noch mal zurück kämpfte konnten wir den Satz mit 15:12 holen und uns ausgelassen über den Sieg freuen. Somit wurden wir Bezirksmeister der U18 und dürfen zur Sachsenmeisterschaft fahren.

Eure Svenja
Bezirksliga (SSR) am 06.03.2022

Heute hatten wir, der Dresdner SSV 3, zwei Spiele in der Bezirksliga. Unsere Gegner waren der VC Dresden und der VSV BW Freital. Im ersten Spiel (gegen den VC Dresden) war die Stimmung sowohl außerhalb, als auch im Feld durch sehr viele unnötige Eigenfehler sehr schnell gesunken. Somit haben wir 3:0 verloren. Doch die negative Stimmung lies im zweiten Spiel gegen Freital nach. Mit diesem Teamgeist konnten wir uns ein Sieg holen. Jedoch vergessen wir nicht unsere Fehler und ruhen uns nicht auf dem Sieg aus. Wir versuchen uns weiterhin durch intensives Training zu verbessern um diesen Erfolg zu wiederholen.

Eure Pauli
U13 am 06.02.2022 – Nächste Fortschritte zu sehen
Für unsere Mädchen der U13 ging es heute zum 2. Spieltag der Bezirksmeisterschaft Dresden. Mit drei Teams vertreten, konnten sie heute wieder viel Spielpraxis sammeln und ihr erlerntes aus dem Training anwenden. Für unser Team Dresdner SSV I war es heute ein ausgeglichener Sonntag. Die Mädchen um Trainerin Katja konnten zwei Spiele 2:1 gewinnen und haben auch zwei Spiele knapp 2:1 verloren. Am letzten Spieltag am 13. März 2022 geht das dann immer noch um die Plätze 1 bis 6 für unsere erste Mannschaft. Auch für unsere Teams Dresdner SSV II und Dresdner SSV III war es ganz erfolgreich Sonntag. Beide Mannschaften spielten heute und spielen am 13. März 2022 um die Plätze 7 bis 10. Unsere zweite Mannschaft um Trainerin Elli konnte heute alle drei Spiele gewinnen. Für unsere jüngsten des Teams Dresdner SSV III auf dem Spielfeld war es heute ebenfalls ein erfolgreicher Spieltag. Es wurde von den drei Spielen eins gewonnen und auch in den ersten beiden Spielen waren sie nicht Chancenlos. Es war wieder schön zu sehen, wie mutig unsere Mädchen von Spiel zu Spiel geworden sind und sich immer mehr zugetraut haben. So kann es dann die nächsten Wochen weitergehen und hoffentlich am letzten Spieltag in Dippoldiswalde fortgesetzt werden.

Wir möchten uns auch beim Ausrichter SV Motor Mickten um Steve Franke bedanke für die Ausrichtung des 2. Spieltags.
Bezirksmeisterschaft U16 am 06.02.2022


Wir hatten unseren zweiten Spieltag der Bezirksliga. Normalerweise hätten wir nur die Kreuzspiele und das Finale spiele sollen aber der erste Spieltag hat nicht gezählt, es wurde alles auf null gesetzt. Wir mussten die Vorrunde nochmal spielen. Wir haben die Spiele bei 5 Punkten angefangen und bis 25 gespielt. In der Vorrunde haben wir gegen MoMi, Nossen und Meißen gespielt und gewonnen. Gegen Meißen haben wir im ersten Satz nur knapp gewonnen.

Dann kamen die Kreuzspiele (Halbfinale). Wir haben gegen Dips gespielt. Dips war nicht schlecht wir haben am Anfang hinten gelegen aber dann aufgeholt und das Spiel umgedreht. Beide Sätze waren gut und aufregend aber am Ende war wir die Sieger und zogen ins Finale ein.

Im Finale standen wir Post gegenüber. Post ist ein starker Gegner. Wir haben am Anfang wieder hinten gelegen mit 6 Punkten und haben dann trotzdem aufgeholt. Im ersten Satz war es echt super spannend aber wir haben es dann doch noch geschafft. Der zweite Satz war besser auch wenn wir am Anfang wieder hinten lagen. Wir drehten das Spiel und gewannen das Finale 2:0. Leider wurde unsere Freude durch die Verletzung einer Spielerin unseres Finalgegners getrübt. Wir wünschen ihr alle an dieser Stelle gute Besserung!

Als wir am Morgen in die Halle kamen war unser Ziel der erste Platz und dieses Ziel haben wir mit großem Kampfgeist erreicht.

Alle Spiele der Meisterschaft könnt ihr unter folgendem Link abrufen: Bezirksmeisterschaft Dresden 2022

Von Lea